Aus- und Fortbildung

Aus- und Fortbildung

Pastoralreferent Werner Conen

Werner Conen

 

Vorbereitungskurs für ehrenamtliche Hospizhelfer/innen

Wenn Sie sich für den Hospizgedanken interessieren, sich sogar vorstellen können, als Hospizhelfer/in tätig zu werden, dann bietet das Hospiz Rureifel einen Zertifikatskurs den Vorschriften des Sozialgesetzbuches (SGB V §39 a) gemäß an.

In einem Grundkurs erhalten Sie die Möglichkeit, sich den Themen Krankheit, Sterben, Tod und Trauer anzunähern, Ihre persönliche Motivation zu klären, Ihre eigene Biographie als Kraftquelle zu erleben, sich mit dem Tod als Realität in unseren kulturell geprägten und persönlichen Bildern auseinanderzusetzen u.v.a. In diesem Kurs geht es darum, sich für den eigenen Lebensweg und für Lebensereignisse wie Krankheit, Sterben, Abschied und Trauer zu sensibilisieren. Dadurch können Bewusstheit, Empathie, Akzeptanz und Echtheit im Umgang mit sich selbst und anderen entwickelt werden.
Im darauf folgenden Aufbaukurs geht es schwerpunktmäßig um die Entwicklung konkreter Kompetenzen für die Begleitung Sterbender:

  • Wahrnehmung als Grundlage unseres Handelns
  • Kommunikation und Gesprächsführung (aktives Zuhören, akzeptierendes Verstehen,
    nonverbale Kommunikation, Nähe und Distanz)
  • Rolle des Hospizhelfers im sozialen Umfeld des Sterbenden; Sensibilität für die spirituellen Bedürfnisse des Sterbenden; Palliativmedizin und Hospiz
  • Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht u.v.a.

Der Grundkurs und der Aufbaukurs umfassen jeweils sieben bis neun Abendveranstaltungen und drei bis vier Tagesveranstaltungen.
Beide Kurse zusammen erstrecken sich über einen Zeitraum von zwei Jahren. In diesem Zeitraum finden zwei Einzelgespräche zur individuellen Beratung statt.
Die Teilnahme an den Kursen verpflichtet Sie nicht, als Hospizhelfer/in im Hospiz Rureifel tätig zu werden.
Die Teilnahmegebühr beträgt 25 € pro Kurs/ Jahr. Interessierte können sich gerne in unserem Büro melden.

Fortbildung

Für die ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen bietet das Hospiz Rureifel verschiedene qualifizierende und unterstützende Maßnahmen an:

  • Monatliche Fallbesprechungen für alle Ehrenamtlichen, die in einer Begleitung sind
  • Jährlich drei Fortbildungsmaßnahmen und ein Hospizwochenende zur Aktualisierung und Vertiefung der Kenntnisse und Kompetenzen.